Unser Service für Ihren Erfolg!
Probenahme, Untersuchung und Bewertung
Unser Service für Ihren Erfolg!
Probenahme, Untersuchung und Bewertung
 
 

Freisprechung: Milchwirtschaftliche Berufe mit Zukunft

82 junge Frauen und Männer beenden in Oldenburg ihre Ausbildungszeit

Oldenburg – Mit Stolz haben die jungen neuen Fachkräfte in den milchwirtschaftlichen Berufen den Applaus der rund 400 Gäste im Festsaal der Oldenburger Weser-Ems-Hallen genossen, als ihnen Hans-Joachim Harms, Kammerdirektor der Landwirtschaftskammer (LWK) Niedersachsen, heute (4. Juli) die Prüfungszeugnisse überreichte. Einen Tag zuvor hatten sie die letzte Etappe der Abschlussprüfungen im Milchwirtschaftlichen Bildungszentrum erfolgreich gemeistert. Das Milchwirtschaftliche Bildungszentrum ist Teil des Instituts für Lebensmittelqualität, das zum Laboranalytik-Unternehmen LUFA Nord-West der LWK gehört.

 

In seinem Grußwort hatte Harms zuvor betont, dass die Freisprechung einen Höhepunkt der Ausbildung der jungen Milchfachleute darstellt. Der große Schritt in der fachlichen Qualifikation sei der Einstieg in ein erfolgreiches Berufsleben. Er mahnte aber auch, weiterhin flexibel und lernwillig zu bleiben, um das erlernte Wissen und praktische Können weiterzuentwickeln.

 

Dr. Helmut Steinkamp, der als Leiter des Instituts für Lebensmittelqualität die Veranstaltung moderierte, betonte die Bedeutung des Bildungsstandortes Oldenburg für die Förderung des milchwirtschaftlichen Nachwuchses in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen und bedankte sich besonders bei den Prüfern aus den Unternehmen, die mit viel Sachverstand aber auch mit ehrlichem Engagement die Gesellenprüfung abgenommen haben.

 

Die stellvertretende Schulleiterin der Berufsbildenden Schulen 3 in Oldenburg, Tatjana Meyer zum Felde, würdigte das gute Zusammenwirken von Ausbildungsbetrieben mit der Überbetrieblichen Ausbildung des Instituts und der Berufsbildenden Schule. Gemeinsam mit den Klassenlehrern übergab sie die Schulzeugnisse. Zusammen mit der Bereichsleiterin Aenne Kreutzmann-Rode ehrte sie besonders die Klassenbesten des Jahrgangs.

 

Die Vorsitzende des Prüfungsausschusses für die Milchwirtschaftlichen Laboranten, Heike Nolte von der Milchwirtschaftlichen Industriegesellschaft Herford (MIG), verkündete eine hervorragende Bilanz der Prüfung: Mit 42 Milchwirtschaftlichen Laboranten erreichten alle angetretenen Prüflinge das wichtige Ausbildungsziel. Die Vorsitzende des Prüfungsausschusses für die Milchtechnologen, Marina Schomacker vom Deutschen Milchkontor, konnte bekannt geben, dass 40 Auszubildende die Prüfung zum Beruf Milchtechnologe/in bestanden haben.

 

Für besonders herausragende Leistungen zeichnete Dieter Koch-Hartke, Vorsitzender des Fachverbandes der Milchwirtschaftler Niedersachsen und Sachsen-Anhalt e.V., folgende Prüflinge als Prüfungsbeste aus: bei den Milchwirtschaftlichen Laboranten Laura Schulze-Varnholt (FrieslandCampina, Gütersloh), Lara Haferkamp (Deutsches Milchkontor, Holdorf), Mareen Lenfert (Molkerei Söbbeke, Gronau) und bei den Milchtechnologen Maike Krummrei (Deutsches Milchkontor, Edewecht), Lennard Wessel (Uelzena, Uelzen) sowie Carsten Graulo (Uelzena, Uelzen).

 

Für die besten Berichtshefte wurden zusätzlich Ann-Katrin Decker (Mondelez Deutschland Snacks Production, Bad Fallingbostel) und Kevin Klostermann (Milchwirtschaftliche Industriegesellschaft, Herford) ausgezeichnet.

 

 

 

Fotos: Landwirtschaftskammer Niedersachsen/Ritzmann

 

Ansprechpartner

Dr. Steinkamp, Helmut

Institutsleiter

Ammerländer Heerstr. 115 - 117
26129 Oldenburg

Tel.: +49 441 97352-101
Fax: +49 441 97352-141

E-Mail

Meyer, Magda

Verwaltung und Organisation berufliche Bildung
Berufe: Milchw. Laborant/-in und Milchtechnologe/-in


Ammerländer Heerstr. 115 - 117
26129 Oldenburg

Tel.: +49 441 97352-225
Fax: +49 441 97352-141

E-Mail


 

Bildnachweis

© Walter Hollweg
© Walter Hollweg