Unser Service für Ihren Erfolg!
Probenahme, Untersuchung und Bewertung
Unser Service für Ihren Erfolg!
Probenahme, Untersuchung und Bewertung
 
 

Neuheiten bei der Untersuchung von wirtschaftseigenen Futtermitteln

Für die Untersuchungssaison 2019/2020 haben wir unser Angebot für Sie wieder aktualisiert und weiter verbessert. Bitte Verwenden Sie ab dem jetzigen Zeitpunkt die neuen Aufträge.

  1. Der Silagewettbewerb
    Der beliebte Silagewettbewerb (SWB) der LWK Niedersachsen findet auch in diesem Jahr wieder statt. An dem Wettbewerb teilnehmen können Sie, wie auch in den letzten Jahren, mit der Einsendung von Grassilagen und Maissilagen aus der aktuellen Ernte. Dabei wird das Inhaltsstoffpaket, sowie bei der Grassilage zusätzlich die Gärqualität und bei der Maissilage zusätzlich die Pilzkeimzahl untersucht. Für eine bessere Auswertung der Ergebnisse bitten wir alle Einsender, die Angaben zu den Silagen auf dem Auftragsvordruck vollständig auszufüllen. Dazu gehört neben dem Schnittzeitpunkt und dem Einsatz von Siliermitteln auch die vollständige Adresse des Landwirts. Letztere können Sie, falls Sie die Silage nicht persönlich einschicken, als Zweitschrift oder in der Betreffzeile mit eintragen. Zur Teilnahme am SWB können Gras- bzw. Maissilagen der diesjährigen Ernte bis zum 30. November 2019 an die LUFA Nord-West geschickt werden. Die besten Silagen in Niedersachsen werden auf dem Grünlandtag (voraussichtlich 05. und 06. Februar 2020) prämiert. Die Gewinner erhalten attraktive Preise.
    ACHTUNG: Seitens der LUFA Nord-West können wir Ihre Teilnahmebekundung am Silagewettbewerb bei uns nur erkennen, wenn Sie entweder den speziellen SWB-Auftragszettel verwenden oder auf unseren allgemeinen Untersuchungsauftragsbögen den Silagewettbewerb bewusst ankreuzen.
     
     
  2. Analyse- und Bewertungsverfahren
    Die Ernte 2018 war geprägt von großer Trockenheit. Viele Maisbestände blieben kolbenlos oder kolbenarm. Gerade in solchen Jahren wird die Kenntnis über die Höhe des Zuckergehalts in der Restpflanze besonders wichtig. Ab Juni 2019 bietet die LUFA Nord-West die Bestimmung des Zuckergehalts mit NIRS an. Das Inhaltsstoffpaket für Maissilagen und Frischmais wird um Gesamtzucker erweitert.
     
    Seit der letzten Erntesaison untersucht die LUFA Nord-West den Kernel processing score (KPS)/Corn silage processing score (CSPS). Mit dieser Analyse kann eine Aussage über den Verarbeitungsgrad von Maissilage getroffen und die Häckselqualität beurteilt werden. Je größer der CSPS ist, desto besser verarbeitet sind die Maiskörner in der Silage und desto besser kann das Tier die Stärke verwerten. Die Untersuchung des CSPS beinhaltet eine Siebung der Maissilage mit den Fraktionen > 4,75 mm und < 1,18 mm und eine Stärkebestimmung der Fraktion > 4,75 mm. Anschließend wird errechnet wie groß der Anteil der Stärke in der groben Fraktion in Bezug auf die Gesamtstärke ausfällt. Wenn über 70 % der Stärke der Probe in den kleinen Fraktionen zu finden ist, ist die Maissilage genügend verarbeitet und die Maiskörner ausreichend zerkleinert. Es lässt sich nun über die Ergebnisse und Erfahrungen berichten.
    71 % aller bei der LUFA Nord-West auf den CSPS-Gehalt untersuchten Proben lagen im Bereich zwischen 50-70 %. Dieser Wert gilt als noch in Ordnung. Allerding lagen nur 12 % der untersuchten Proben im optimalen Bereich von > 70 %. Hier besteht noch Handlungsbedarf in der Güte der Häckselqualität.

Weitere Informationen zu Grundfutteruntersuchungen finden Sie hier.

 

Downloads

 

Ansprechpartner

Fritz, Maike

Laborbereichsleiterin:
Futtermittelmikroskopie
Grundfutteruntersuchungen
Tierernährung


Jägerstr. 23 - 27
26121 Oldenburg

Tel.: +49 441 801-847
Fax: +49 441 801-871

E-Mail


 

Bildnachweis

© Wolfgang Ehrecke