Sensorik

Die Qualität eines Lebensmittels kann bereits durch eine sensorische Überprüfung des Geruchs, Geschmacks und des Aussehens festgestellt werden.

 

Neben den harten Fakten der Inhaltsstoffanalytik wird es für Unternehmen der Lebensmittelindustrie immer wichtiger, der sensorischen Definition Ihrer Produkte gesteigerte Beachtung zu schenken. Bei zunehmender Produktvielfalt rückt das Geschmackserlebnis des Kunden stärker in den Vordergrund. Besondere Aromen, spannende oder neuartige Texturen, ein unverwechselbares Mundgefühl entscheiden schon jetzt beim Verbraucher, welchem Lebensmittelhersteller er sein Vertrauen schenkt.

Dieser sensorischen Komponente Tribut zu zollen erfordert neben einem geschulten Gaumen auch viel Hingabe und die Erfahrung, welche Ansprüche im aktuellen Kontext an ein bestimmtes Produkt zu stellen sind. Dabei ist genauso viel Wert auf regionale Besonderheiten wie auf gleichbleibende Produktqualität zu legen.

Das Institut für Lebensmittelqualität verfügt über ein hervorragend geschultes Sensorikpanel. Durch langjährige Erfahrung und ausgewiesene Expertise sind all Ihre sensorischen Fragestellungen bei uns an der richtigen Adresse. Wir prüfen Ihre Routine-Produkte aus der Produktion nach bewährtem 5-Punkte-Schema oder testen von Ihnen hergestellte Testreihen auf sensorische Auffälligkeiten oder potentielle Akzeptanz am Markt.

Sie wollen selbst Sensorik in Ihrem Unternehmen einführen? Auch hier können Ihnen unsere Spezialisten mit fachkundigem Rat, lebhaften und praxisnahen Schulungen oder Vortragsveranstaltungen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wir schulen Ihre Mitarbeiter vor Ort oder bei uns im Haus, gerne auch speziell auf Ihre Produktgruppe und Anforderungen bezogen.

Falls Sie Fragen haben oder Informationen zu Preisen, Verfügbarkeiten oder Leistungen wünschen, sprechen Sie uns gerne an.

siehe auch Artikel: Schulungen

 

Bildnachweis

© MicroOne / Adobe Stock