Unser Service für Ihren Erfolg!
Unser Service für Ihren Erfolg!
 
 

Einfache Ermittlung der Bewirtschaftungseinheiten für die Nmin-Probenahme

Im Kundenportal der LUFA Nord-West können die Bewirtschaftungseinheiten für die Nmin-Beprobung einfach berechnet werden.

Um für die Nmin-Untersuchung im Frühjahr in den roten Gebieten nicht alle Schläge beproben zu müssen, können Bewirtschaftungseinheiten (BWE) gebildet werden. Unter BWE werden Schläge mit gleicher Hauptfrucht, Vorfrucht und Bodenart zusammengefasst - die genauen Kriterien sind hier beschrieben. Für die N-Düngebedarfsermittlung genügt es, wenn von einer Bewirtschaftungseinheit ein Schlag beprobt wird.

Für die möglichst einfache Berechnung der BWE hat die LUFA Nord-West in ihrem Kundenportal ein Werkzeug zur Verfügung gestellt. Sie benötigen lediglich die Daten des EU-Förderantrages aus ANDI des aktuellen Jahres (Probenahmeplanung vor dem 31.12) bzw. des Vorjahres (Probenahmeplanung nach dem 31.12.). Anschließend kann ein Auftrag zur Probenahme durch unsere professionellen Probenehmer erteilt werden. Wer selbst ziehen möchte, erhält die benötigten Unterlagen wie  Untersuchungsauftrag und Probenkennzeichnung als Download.

Antworten auf Fragen rund um das Kundenportal erhalten Sie bei unserer Nmin-Hotline unter (0 51 51) 98 71-44 oder unter bodenproben@lufa-nord-west.de.

 

Ansprechpartner

Dr. Neuhaus, Christina

Laborbereichsleiterin
Boden


Finkenborner Weg 1 a
31787 Hameln

Tel.: +49 5151 9871-24
E-Mail: Christina.Neuhaus~lufa-nord-west.de

Dr. Lorenz, Frank

Marketing und Vertrieb,
Landwirtschaftliche Beratung


Jägerstr. 23 - 27
26121 Oldenburg

Tel.: +49 441 801-866
Mobil: +49 152 5478 2279
E-Mail: frank.lorenz~lufa-nord-west.de

Wellhausen, Rita

Kundenberaterin für Bodenuntersuchungen

Finkenborner Weg 1 a
31787 Hameln

Tel.: +49 5151 9871-64
E-Mail: Rita.Wellhausen~lufa-nord-west.de


 

Bildnachweis

© StockSnap / pixabay.com