Erträge sichern. Erfolg ernten!
 
 

Untersuchung der Bodenart und des Humusgehaltes

Genaue Kenntnisse über die Bodenart und den Humusgehalt des Bodens sind eine wichtige Voraussetzung für eine eine optimale Nährstoffversorgung des Bodens.

Bestimmung der Bodenart

Im Rahmen der Grunduntersuchung (pH, P, K, Mg) von Böden wird standardmäßig die Fingerprobe zur Schätzung der Bodenart und des Humusgehaltes durchgeführt. Diese Informationen sind für die spätere Bewertung der Nährstoffkonzentrationen von Bedeutung. Bei der Schätzung können lediglich die in Niedersachsen gültigen 13 Bodenartengruppen bestimmt werden. Eine Übersicht über die Bodenartengruppen und wie diese auf unseren Prüfberichten gekennzeichnet werden, finden Sie hier.

Werden genauere Messwerte benötigt oder eine Einteilung des Bodens in die Bodenarten der Bodenkundlichen Kartieranleitung (KA5, Ad-hoc-AG Boden), so wird eine messtechnische Bestimmung der Bodenart durchgeführt. Dabei wird die sogenannte Schlämmanalyse oder auch Pipettmethode nach Köhn verwendet.

Bodenuntersuchung auf Humus

Auch eine analytische Humusuntersuchung kann bei Bedarf, beispielsweise aufgrund der Regelungen der neuen Düngeverordnung, durchgeführt werden. Neben den hier gezeigten Humusklassen wird dann der genaue Wert in % ermittelt. Dabei wird der Anteil des organischen Kohlenstoffs im Boden gemessen und daraus mittels eines empirischen Faktors der Humusgehalt errechnet.

Wir beraten Sie bei Ihren analytischen Fragestellungen hinsichtlich der Auswahl notwendiger Parameter. Rufen Sie uns gerne an oder faxen oder mailen Sie uns Ihre spezifischen Anforderungen.

 

Downloads

 

Ansprechpartner

Dr. Neuhaus, Christina

Laborbereichsleiterin,
Boden


Finkenborner Weg 1 a
31787 Hameln

Tel.: +49 5151 9871-24
Fax: +49 5151 9871-11

E-Mail

Mellies, Eckhard

Vertrieb, Marketing,
Düngeberatung


Dorfstr. 4 c
31303 Burgdorf

Tel.: +49 5136 81602
Mobil: +49 152 5478 2264
Fax: +49 5136 81607

E-Mail