Unser Service für Ihren Erfolg!
Unser Service für Ihren Erfolg!
 
 

Nachweis von T.equigenitalis mittels PCR

Kontagiöse Equine Metritis (CEM) - Taylorella equigenitalis,
Nachweis des Erregers auch mittels Real-Time PCR
 

Zunehmend wird von Zuchtverbänden eine CEM-Untersuchung mittels PCR für klinische bzw. zuchthygienische Untersuchungen eingefordert. Darauf reagieren wir und bieten ab sofort in der LUFA Nord-West die Untersuchung auf Taylorella equigenitalis mittels Real-Time-PCR an.

Vorteile der PCR sind außerdem die Untersuchungsgeschwindigkeit gegenüber der klassischen Bakteriologie. In der klassischen Bakteriologie erfolgt die Befundung nach 14 Tagen Inkubation, das PCR-Ergebnis erhalten Sie nach 2-3 Werktagen.

Möchten Sie eine CEM-PCR bei uns durchführen lassen, empfehlen wir trockene Tupfer, da sich Amies-Medium störend auf die PCR-Reaktion auswirken kann.

Die Laboruntersuchung sollte 48 Stunden nach Entnahme erfolgen. Ein gekühlter Versand ist von Vorteil.

Bitte beachten Sie, dass die PCR-Untersuchung nicht für Exporte zugelassen ist.

In folgender Tabelle sind die Lokalisationen für die Probennahme dargestellt:

 

 

Probennahme

Stute

Sinus clitoridis, Fossa clitoridis, Endometriumstupfer (während Östrus)

Hengst

Penisschaft, Harnröhre, Fossa glandis

 

Ansprechpartner

Dr. Lüken, Caroline

Leitung Molekularbiologie,
FTA Virologie


Ammerländer Heerstr. 121
26129 Oldenburg

Tel.: +49 441 97352-223
E-Mail: caroline.lueken~lufa-nord-west.de
E-Mail


 

Bildnachweis

© Ulrike Struck