Futter testen. Leistung steigern!
 
 

Analytik von Rückständen

Sie wollen sicherstellen, dass Ihre Futtermittel nicht mit Pflanzenschutzmitteln belastet sind? Die LUFA Nord-West bietet umfangreiche und kompetente Rückstandsanalytik für Futtermittel aller Art.

Der vielfältige Einsatz diverser Pflanzenschutzmittel in der Landwirtschaft soll Ertragseinbußen, unter anderem durch Schädlingsbefall, entgegenwirken und zur Qualitätssicherung der Erzeugnisse beitragen. Die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln kann dabei auch zu Rückständen in Erzeugnissen führen, die zur Herstellung von Futtermitteln verwendet werden. Die Menge dieser Rückstände sollte so gering wie möglich sein, zum einen um die Tiergesundheit nicht zu beeinträchtigen. Zum anderen, um sicherzustellen, dass in der gesamten Lieferkette keine Belastung auftritt, die letztlich zu inakzeptablen Rückstandsmengen in tierischen Lebensmitteln führt. Insbesondere aufgrund der gesundheitlichen Bedeutung, aber auch wegen des großen öffentlichen Interesses spielt die Untersuchung von Pflanzenschutzmittelrückständen eine wichtige Rolle denn sowohl Erzeuger*innen als auch Verbraucher*innen legen gesteigerten Wert auf unbelastete und erstklassige Produkte.

In der europäischen Union werden die Rückstände von Pestiziden in Futtermitteln durch die Verordnung (EG) 396/2005 geregelt und darin sogenannten Rückstandshöchstgehalte (RHG) festgeschrieben. Die LUFA Nord-West hat jahrzehntelange Erfahrung mit Rückstandsuntersuchungen und bietet qualitativ hochwertige Analytik mit modernster Ausstattung, unter anderem mit Massenspektrometern gekoppelt an Flüssigchromatographie- (LC-MS/MS) und Gaschromatographiesysteme (GC-MS/MS). Unser erfahrenes und motiviertes Team realisiert die Analysen Ihrer Proben mit schnellen Bearbeitungszeiten und fairen Konditionen. Das umfangreiche Angebot wir durch Optionen zum Transport und gesetzlicher Beurteilung von Proben abgerundet. Als Labor zur Analytik von Rückständen sind wir nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 akkreditiert. Darüber hinaus sind wir als amtliches Kontrolllabor im Bereich des ökologischen Landbaus gemäß EU-Verordnung 2017/625 benannt und prüfen, ob ökologisch erzeugte Futtermittel den Anforderungen gemäß EU Öko-Verordnung 2018/848 entsprechen.

 

Downloads

 

Ansprechpartner

Dr. Seidensticker, Sven

Laborbereichsleitung Rückstandsanalytik

Jägerstr. 23 - 27
26121 Oldenburg

Tel.: +49 441 801-860
E-Mail: Sven.Seidensticker~lufa-nord-west.de

Dr. Wellmann, Hartwig

Laborbereichsleiter
HPLC-Analytik
QS-Prüfpläne und Kontrollabkommen


Jägerstr. 23 - 27
26121 Oldenburg

Tel.: +49 441 801-835
E-Mail: Hartwig.Wellmann~lufa-nord-west.de


 

Bildnachweis

© Andreas Tamme